20.12.2020: VGH-Fairness-Cup

SG Elfas Regions-Dritter beim 28. VGH-Fairness-Cup
 

 

Im Rahmen des 28. VGH-Fairness-Cups in Niedersachsen hat die Regionaldirektion Göttingen der Versicherungsgruppe durch Vertriebsleiter Hans-Christoph Lutz in den Räumlichkeiten des VGH-Versicherungsbüros Steffen Rohmeier in Markoldendorf eine Ehrung im Fußball-Kreis Northeim-Einbeck vorgenommen.

Gewürdigt wurde die Leistung des Kreisligisten SG Elfas (TSV Lüthorst und SV Amelsen), der innerhalb der VGH-Regionaldirektion innerhalb der Landkreise Göttingen-Osterode, Northeim und Goslar in der Saison 2019/2020 den dritten Platz erreicht hatte. Dafür gab es einen großen Pokal und zwei Gutscheine in Höhe von jeweils 500 Euro, die für die Einlösung in einem ausgewählten Sportartikel-Fachgeschäft und für die Ausrichtung einer Vereinsveranstaltung gedacht sind.

Die SG Elfas hatte ihre besondere Fairness ohne unsportliches Verhalten, ohne „Rot“, nur einmal mit „Gelb-Rot“ und mit lediglich 26 „Gelben Karten“ unter Beweis gestellt und landete damit im Kreis von rund 80 bewerteten Mannschaften der Region hinter der SG Bredelem-Astfeld (Nordharz) und SC HarzTor (Göttingen) Rang drei. In Niedersachsens bedeutet das für die SG Elfas Rang 145 von mehr als 900 Mannschaften. Mit dabei bei der Ehrung in Markoldendorf waren neben maßgeblichen Vertretern der SG Elfas auch Kreisvorsitzender Bernd Anders (Einbeck) und Spielausschuss-Mitglied Stefan Müller (Markoldendorf), die zwei Spielbälle des Kreisverbands als Ehrengaben überreichten. Bernd Anders anerkennend: „Ich kenne etliche Spieler der SG und auch Trainer Dirk Tschentscher; ich weiß, dass diese unbedingt für die Werte der Fairness im Fußball stehen“. Die SG Elfas will die Sportartikel-Gutschein Trainigsbälle für die Jugendmannschaften und zwei Minitore anschaffen.  Foto: Kielhorn

 

 

 

 


zurück